12. August 2013 | Aktion | 83 Kommentare

LED – Das Licht der Zukunft (2).

Seitdem Glühbirnen aufgrund ihrer geringen Energieeffizienz nicht mehr hergestellt werden, haben sich mehr und mehr Energiesparlampen, Halogenlampen und LED verbreitet. Sie sollen energie- und kostensparend sein. Doch sind manche auch noch teuer in der Anschaffung und machen teils ein unangenehm kaltes Licht. Dennoch haben diese Lampen eins gemein: Sie sparen Energie. Allerdings nicht alle gleich viel, es gibt dabei durchaus spürbare Unterschiede. Wir möchten uns daher in einer neuen Artikelserie “LED: Das Licht der Zukunft” speziell den LED Lampen widmen. In den vergangenen Jahren hat sich in dem Bereich und bei deren Entwicklung schließlich viel getan und auch die Lichtleistung hat sich enorm verbessert.

Letzten Montag haben wir erklärt was eine LED ist und wie sie funktioniert. Dazu haben wir die Eigenschaften, Vor- und Nachteile von Glühbirnen, Halogenlampen, Energiesparlampen und LED aufgezeigt. Heute möchten wir einige Werte und Angaben erklären, die man auf den Verpackungen von energiesparenden Lampen findet und die man beim Austausch altes gegen neues Leuchtmittel beachten sollte.

Es werde schönes Licht – aber wie?

In den eigenen vier Wänden ist ein warmes, gemütliches, kurzum schönes Licht sehr beliebt. Bisher kannte man dieses schöne Licht von der Glühbirne. Und da war eigentlich alles ganz einfach. Man musste nur darauf achten, wieviel Watt die Birne hat. Je mehr Watt, desto heller leuchtet sie. Da aber LEDs mittlerweile viel effizienter sind und viel weniger Watt benötigen, aber trotzdem genauso viel Licht wiedergeben können, muss man beim Austausch nun mehrere Werte beachten. Da kommt es vor allem auf die Farbtemperatur (in Kelvin “K” gemessen), den Lichtstrom (in Lumen “lm” gemessen), die Beleuchtungsstärke (in “Lux” gemessen) und den Farbwiedergabeindex (in “Ra” angegeben) an.

Die Lichtfarbe der Glühbirne wird allgemein als warmweiß bezeichnet. Ihre Farbtemperatur liegt zwischen 2.700 und 3.300 Kelvin (K). Dagegen gibt es auch sogenanntes “Kaltes Licht”. Es hat eine hohe Kelvinzahl, sie liegt zwischen 5.000 und 6.000 K und wirkt bläulich. Also: Je höher der Kelvinwert, desto kälter, bläulicher scheint das Licht. Das bedeutet aber nicht, einfach eine LED mit niedriger Farbtemperatur auszusuchen und gegen eine herkömmliche Glühbirne auszutauschen.

Achten sollte man auf den Lichtstrom. Dieser wird in Lumen (lm) gemessen. Er mißt die gesamte Lichtmenge, die eine Lampe in alle Richtungen abgibt. Jetzt kommt es auf die Effizienz der Lampe an, also wieviel Lumen die Lampe bei wieviel Watt abgibt. Ein Beispiel: Eine Glühbirne erreicht circa 400 Lumen mit 40 Watt. Eine LED im Vergleich erreicht circa 400 Lumen schon mit 5 Watt. Hier gilt also nicht auf die Werte der Watt-Angabe zu achten, sondern auf die Angabe der Lichtmenge in Lumen.

Ein weiterer zu beachtender Wert ist die Beleuchtungsstärke. Sie wird in Lux (lx) gemessen. Sie gibt an wieviel Licht an einem bestimmten Punkt ankommt. Nun ist es natürlich schwierig anzugeben, wieviel Lux für eine Fläche benötigt wird. Denn die Entfernung der Lampe zu der beleuchtenden Fläche spielt eine Rolle, wieviele Lampen für die Fläche genutzt werden, in welchem Winkel die Lampe hängt, wie die Beschaffenheit der Fläche ist und und und. Eine Regel sagt, dass man für arbeitsintensive Tätigkeiten rund 500 Lux benötigt.

Wir geben hierfür einige Richtwerte als Beispiel:

  • Wohnzimmer oder Esszimmer: 100 bis 200 Lux
  • Flur: 200 Lux
  • Esszimmertisch: 500 Lux
  • Schreibtisch: 500 Lux
  • Küche: 500 Lux
  • Bad: 500 Lux

Die richtige Beleuchtungsstärke kann mit einem Luxmeter gemessen werden. Dieses Gerät kann man natürlich kaufen – für Smartphonebesitzer gibt es sogar eine Luxmeter-App.

Kommen wir zu dem Farbwiedergabeindex. Natürlich sollten Farben wenn sie angeleuchtet werden, bestmöglich wiedergegeben werden. Die beste Farbwiedergabe liegt bei einem Ra von 100. Dann erleuchten die Farben eines Gegenstandes so wie in der Natur. Eine Glühbirne mit farblosem Glaskolben erreicht fast 100 Ra. LED erreichen einen Ra zwischen 70 und 90. Um also eine gute Qualität zu erhalten, sollte man darauf achten, dass dieser Wert möglichst hoch ist.

Da jedoch jedes menschliche Auge Licht anders wahr nimmt und sich die Lampen von Hersteller zu Hersteller in ihrer Lichtwiedergabe unterscheiden, muss man letztendlich einfach ausprobieren, welches Licht das richtige für die eigenen vier Wände ist.

Was nicht paßt, wird passend gemacht.

Jetzt sind einige Begriffe der Verpackungen erklärt, aber passt eine LED auch einfach in das vorhandene Lampengehäuse? Dank der sogenannten Retrofit-Lampen ist der Austausch recht einfach. Es gibt sie bei den meisten LED Anbietern, wie zum Beispiel Samsung, in den handelsüblichen Lampenfassungen von der klassischen Birne bis zum Reflektor. Ob mit Schraubsockel passend für Glühlampen mit dem Gewinde E14 und E 27 oder mit Stecksockel als Ersatz für Halogenlampen mit GU5.3 und GU10.

Schreiben Sie uns und gewinnen Sie ein Samsung LED-Starter-Set!

Jetzt sind Sie gefragt: Nutzen Sie Energiesparlampen in Ihren eigenen vier Wänden? Wenn ja, welche? Unter allen Kommentatoren verlosen wir 15 Samsung LED-Starter-Sets mit jeweils drei LED-Lampen. Einsendeschluss ist Montag, der 19. August 2013 um 12 Uhr.

Die Gewinner werden von uns umgehend per E-Mail benachrichtigt. Wir schicken Ihnen dann das Starter-Set kostenlos an die Adresse in Deutschland, die Sie uns per E-Mail mitteilen.

Birne einschalten und doppelt sparen!

Sie sind noch auf der Suche nach günstigem Strom? Unser Angebot für Sie ist nur wenige Klicks entfernt. Dann gibt es zum günstigen Strom noch ein Samsung LED-Starter-Set im Wert von 75 Euro gratis dazu!

  1. Hans-Werner Mackowiak sagt:

    nutze bisher noch keine Energiesparlampen , würde sie aber gerne testen !!!!

  2. Verena sagt:

    Benutze bisher nur die normalen Energiesparlampen, würde aber gerne auf LEDs umsteigen!

  3. scharpf, roman sagt:

    LED Birnen am Bewegungsmelder, Flurlicht, Wohnzimmer, Kühlschrank, Hofbeleuchtung. Birnen, LED Stripes und Solarlampen mit LED.

  4. Dierk St. sagt:

    Wir benutzen normale Energiesparlampen, wenn auch noch nicht in allen Räumen soll aber in Zukunft so sein.

  5. Tati Wilhelmus sagt:

    wir benutzen noch keine LED Lampen würden es aber gern ;) Energiesparlampen haben wir nur im Wohnzimmer und die restlichen Räume werden entweder mit LEDs oder Energiesparlampen nach und nach nacgerüstet ;)

  6. Frank sagt:

    Habe immer noch keine !

  7. Silvia Fütterer sagt:

    Hallo Yello Strom,
    ich benutze schon seit ein paar Jahren die LED Lampen, und habe damit alle Energiesparlampen ausgewechselt, weil sie ja auch giftig sein sollen. Die LEDs habe ich mir aus Hongkong über EBAY besorgt,
    und ich muß sagen: topp, sonst bin ich immer hinter meiner Family hergewesen, und habe das Licht gelöscht. Die LEDs sind sparsam, werden nicht heiß und es gibt sie in warmweiss und kaltweiss.
    Bin sehr zufrieden, nur in Deutschland sind sie eben noch relativ teuer, sollte der Preis deutlich nach unten gehen, kaufe ich sie auch hier! An meiner Treppe nach oben ist ein LED Strip angebracht
    ,ich kann die Farbe nach Lust und Laune wechseln, habe abends dezentes Flurlicht, und es sieht auch noch toll aus.

  8. yvonne sagt:

    wir ziehen um und entsorgen alle altgeräte gegen neue und wollen somit einen neuanfang starten, das fängt bei den lampen an und hört bei den kühlschränken auf. Als wir eine liste erstellt haben mit den ganzen kleingeräten die stromverbrauchen zu ermitteln, unsere stromrechnung wuchs nämlich ins uferlose und nun sind wir dabei alles dafür zu tun um uns aufzuklären und umzurüsten. wir würden gerne auch die lamen auf led umrüsten und wären über infomaterial natürlich auch dankbar

  9. Marc sagt:

    Nutze noch fast keine Energiesparlampen. Über ein Starter Set zum testen würde ich mich sehr freuen.

    Mfg

    Marc

  10. Rene sagt:

    Nutze bisher die Herkömmlichen Energiesparlampen. Vor einem Umstieg auf LED habe ich bisher vor den Kosten gescheut

  11. Jens sagt:

    Ich nutze noch keine LEDs, aber ich hab gefallen daran gefunden… Also lasst mich die Lampen testen und ich werde einen kleinen Erfahrungsbericht auf Facebook veröffentlichen.

  12. Tüddi sagt:

    Ich habe noch keine LED”s installiert und würde sie sehr gerne einmal ausprobieren. Wäre schön, wenn ich gewinnen würde.

  13. annette sagt:

    Energiesparlampen benutze ich überall, habe gar keine “Normalen Glühbirnen” mehr. Letzte Woche hatte ich ja leider kein Glück bei der Verlosung, wer weiß, vielleicht dieses mal mehr….. :D

  14. Sebastian B sagt:

    Ich verwende noch fast keine Energiesparlampen – keine LED. Über ein Starter Set zum testen würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße
    Sebastian

  15. Monika sagt:

    Energiesparlampen benutze ich überall, habe gar keine “Normalen Glühbirnen” mehr. Letzte Woche hatte ich ja leider kein Glück bei der Verlosung, wer weiß, vielleicht dieses mal mehr….. :D

  16. evelyne,sendler sagt:

    ich benutze fast im ganzen haus die normalen sparlampen MEGAMAN Compact2000,,würde mich freuen über neue Sparlampen ,da bei 5kidis immer überall das licht brennen muss,

  17. Susanne sagt:

    Bin schon teilweise auf LED umgestiegen und sehr zufrieden.

  18. Anja sagt:

    wir sind schon fast komplett umgerüstet…

  19. Falk sagt:

    Hallo,

    ich benutze ziemlich wenig Energiesparlampen, da ich relativ viel Halogenstrahllampen besitze und Energiesparlampen noch nicht an die Qualität bzgl. Verteilung des Lichts anstelle der Halogen-Strahler heran kommen. Darüber hinaus sind LED-Lampen wirklich leider noch zu teuer, denn wenn ich eine Lampe mit 6 Fassungen mit entsprechenden LED Lampen zum Preis von 20,- Euro ausstatten würde, bin ich schon mal 120,- Euro nur für die Leuchtmittel los, was in keinem Verhältnis steht.

    Viele Grüße
    Falk

  20. Thorsten N. sagt:

    Ich verwende in fast allen meiner Lampen Energiesparlampen vom Typ E14 und E27,alles No Name Produkte.Da ich sie schon paar Jahre verwende bin ich mit der Zeit nicht mehr so zu Frieden mit,da die Lichtstärke irgendwie nachgelassen hat,da Licht wirkt mit der Zeit mehr so Gelblich und wirkt dadurch nicht mehr so schön.
    In 2 Einbau Spots vom Typ GU5.3,hab ich bei meiner hohen Deckenhöhe noch keine Energiesparlampen gefunden die genug Licht in den Raum bringen,leider.
    LED hatte ich mal vor zig Jahren Probiert und war nicht so zu Frieden,da das Licht bloß so Grade nach unten Leuchtete und dadurch den Raum nicht erhellte.
    Von der heutigen Generation von LED habe ich noch keine Probiert,war da zu Skeptisch ob sie jetzt besser sind.Würde gerne mal Wissen wollen ob sie heute wirklich so gut sind.

  21. Chris sagt:

    Ich nutze fast nur Energiesparlampen, würde aber gerne LED ausprobieren

  22. mille mlynska sagt:

    Das led licht ist ein warmes und sehr licht freundlich deswegen haben wir umgerüstet und man spart auch noch energie dabei das ist doch super viele grüsse mille

  23. Anke Zimmermann sagt:

    haben schon fast alles umgerüstet bis auf einige Halogenlampen. Energiesparlampen kommen mir nicht mehr in die Wohnung. Die Kosten der Herstellung und besonders die Kosten der Entsorgung fressen jeden Energiespareffekt auf. Ich glaube, diese Lampen sind nur auf den Markt gekommen durch politischen Lobbyismus. Übrigens auch der Hinweis an Yellostrom – es gibt kein Glühobst – nur Glühlampen. Das diese zufälligerweise manchmal die Form einer Birne haben macht noch nicht jedes Leuchtmittel zur “Glühbirne” sondern zur Glühlampe . Das sollte Fachleuten eigenlich bekannt sein und ist in diesem Fall trotzdem allgemeinverständlich.
    LED ist schon eine tolle Lösung, nur manchmal noch zu teuer und im Bereich 5 – 10 Watt kaum im Angebot.
    LG Anke

  24. Bjoern Schmidt sagt:

    Benutze schon mehrere und bin begeistert.5 Zimmer fehlen noch. Flur 2x 5Watt SMD, Kinderzimmer1 GU10 3x 3.5watt, Flur2 2x 5watt SMD, Wohnzimmer 2×3.5Watt SMD. Fehlen noch Küche. Kinderzimmer2+3, Küche und Wohnzimmer bzw Esszimmer.

  25. Rafael sagt:

    Habe erste Erfahrungen mit LED-Strahlern gemacht. Das Licht war zunächst sehr gewöhnsbedürftig. Aber: man gewöhnt sich tatsächlich daran. Heute schätze ich, dass sofort 100% der Helligkeit erreicht werden. Ansonsten nutze ich verschiedene Energiesparlampen (ESL). Auch da gibt es heute Lampen, die recht schnell ihre maximale Helligkeit erreichen… die Zeiten, da dies eine volle Minute dauern muss, sind vorbei. Im Bad habe ich eine Leuchte mit drei Lampen und derzeit betreibe ich dort zwei ESL und eine Allgebrauchsglühlampe… so habe ich direkt die volle Helligkeit der Glühlampe und die beiden ESL ziehen nach.

  26. Renate sagt:

    Ich habe schon Energiesparlampen genutzt, aber keine LED-Lampen.

  27. Holger sagt:

    Ich nutze seit kurzen auch LED Energiesparlampen. Hatte bisher aber nur ganz billige zum testen gekauft, werde aber demnächst auch mal teurere ausprobieren

  28. Bernhard Bichler sagt:

    Ja! Normale Energiesparlampen im Wohnzimmer und im Flur.

  29. Bertasi sagt:

    Bisher verwenden wir nur die normalen Energiesparlampen, würden die LEDs aber sehr gerne testen.

  30. Bernd sagt:

    nutze pure alte Birnen. Energie sparen ist für luschies

  31. Laura sagt:

    Ich nutze eigentlich nur Energiesparlampen in den Lampen, die auch lange an sind, wenn ich sie nutze. Bei mir sind das eigentlich nur in der Küche die Lampe und die neben meinem Schreibtisch, also 2 Stück.

  32. Sadi-L sagt:

    Ich benutze zurzeit keine Energiesparlampen. Gerne würde ich jedoch überall LED-Lampen benutzen, wenn die Preise gesunken sind.

  33. Petra sagt:

    Wir benutzen nur Energiesparlampen, aber die normalen. LED haben wir noch nicht probiert.

  34. Dominik sagt:

    Wir haben relativ viele Energiesparlampen, dort wo die Kinder unterwegs sind aber noch normale Glühlampen. Die Umstellung auf LED haben wir wegen der Kosten bislang gescheut.

  35. Monika sagt:

    wir benutzen bisher auch nur die “normalen” Energiesparlampen. Einen Test würde ich sehr gerne mal machen.

  36. Doris sagt:

    Bisher habe ich nur normale Energiesparlampen, würde gerne mal probieren, ob die LEDs wirklich besser sind.

  37. Bastian sagt:

    Bisher nutzen wir noch keine Energiesparlampen, aber ich würde es unheimlich gerne ausprobieren

  38. Toni sagt:

    bin schon teilweise auf led umgestiegen und ich find´s gut

  39. Uwe sagt:

    Wir haben in allen Räumen Energiesparlampen installiert, aber noch keine LEDs

  40. Carin sagt:

    Vor zwei Jahren haben wir im Wohnzimmer in allen Deckenlampen Energiesparlampen eingesetzt. Leider dauerte es ewig bis die einigermaßen hell waren. Wir haben sie dann wieder ausgetauscht.
    Aber wir würden gerne einen neuen Versuch wagen, vielleicht ist die LED-Technik ja schneller ;-)

  41. Michaela Lawe sagt:

    - wir haben normale Energiesparlampen in allen Räumen, wo es mir nicht gefällt ist in der Küche da mir manchmal die Helligkeit fehlt wenn es mal schnell gehen soll…
    - was ich auch nicht getauscht habe ist am Bett in der Lampe, gerade wenn man viel im Bett liest dauert der Wechsel ehe es richtig hell ist einfach zu lange…

  42. Wir haben Energiesparlampen in einigen Räumen, aber generellnoch keine LED”s installiert. Ich würde die LED-Technik sehr gerne ausprobieren.
    Bisher leuchtet nur meine Bar mit LED, das war ein erster Versuch.

  43. Karin sagt:

    wir sind dabei , gerade Raum für Raum umzustellen! das Wohnzimmer haben wir schon komplett :-)

  44. Nadin Hu. sagt:

    im Moment noch die herkömmlichen Energiesparlampen, würde aber LED gerne mal probieren

  45. Tina K sagt:

    Energiesparlampen halte ich für sehr sinnvoll! Zwar sind bei mir zu Hause noch nicht alle Zimmer damit ausgestattet, aber im Gang habe ich eine Auraglow Engergiesparlampe hängen und bin sehr zufrieden damit! Ich würde mich sehr über ein Samsung LED Starter-Set freuen!

  46. Didi sagt:

    ich nutze noch sehr wenig Energiesparlampen ,da die Anschaffung meist sehr teuer ist,außerdem sind LED -Leuchten meist nicht so lichtstark wie herkömmliche Lampen,würde aber gerne andere Erfahrungen damit machen …durch Gewinn eines LED Starter Sets ;0)

  47. Lars sagt:

    Ich habe in allen meinen Lampen nur noch LEDs.

  48. Jutta sagt:

    ganz normale Energiesparlampen in allen Räumen (wir haben ja nur die kleine Wohnung mit Wohnzimmer/Küche (ist ein Raum), Schlafzimmer, Flürchen und Badezimmer ) – LEDs klingen aber sehr interessant

  49. Claudia sagt:

    wir nutzen im Badezimmer im Wohnzimmer beiden Kinderzimmern und in der Küche Energiesparlampen, im Flur haben wir noch alte Birnen Ich würde gerne das tolle Set testen und darüber berichten

  50. Nicole sagt:

    wir haben auch komplett umgestellt und nutzen meist Energiesparlampen von Osram

  51. typhoon sagt:

    nutze Energiesparlampen, aber stelle so schnell wie möglich auf LED um

  52. Lisa Janssen sagt:

    Ich habe bisher noch keine Erfahrungen gesammelt

  53. Mara sagt:

    Wir nutzen momentan ein paar Energiesparlampen von Osram, aber so richtig zufrieden bin ich mit denen nicht.

  54. Andre sagt:

    Ich benutze die normalen Energiesparlampen. Da diese aber sehr Umweltschädlich und hochgiftig sind, möchte ich auf LEDs umrüsten…

  55. Olaf sagt:

    hab auch fast überall Energiesparlampen, nur nicht im Wohnzimmer – im alten Erbstück-Kronleuchter wirken die Lampen nicht wirklich schön …

  56. Konstanze sagt:

    Wir nutzen herkömmliche Energiesparlampen ind den großen Lampen
    Im Flur haben wir Bewegungsmelder mit LED

  57. Margot sagt:

    ehrlich gesagt, ich hab zum grössten Teil noch Glühlampen, ich finde das Licht einfach angenehmer und letztlich ist mir mein eigenes Wohlbefinden den Mehrpreis im Verbrauch auch Wert, wenn ich eines Tages von einem Format restlos überzeugt bin, denke ich natürlich auch um :)

  58. karin e. sagt:

    wir haben im Moment nur die Energiesparlampen, die noch ewig brauchen bis sie hell im Zimmer leuchten,

  59. Petra sagt:

    Bislang haben wir aufgrund des Preises normale Energiesparlampen und in einigen Bereichen, wie z.B. im Treppenhaus, auch noch Glühlampen. Hier wäre ein Wechsel auf LED”s sicher eine gute Sache.

  60. Markus Heerdt sagt:

    Ich nutze Energiesparlampen, aber noch keine LED

  61. Johannes sagt:

    Nein, wir haben keine Energiesparlampen. Aber wir würden gerne auf LED umsteigen

  62. Michi sagt:

    tolles Set – würde ich gern testen um zu schauen ob ich meine alten Stromfresser loswerden kann.

  63. Meike sagt:

    Seit es sie gibt verwenden wir Energiesparlampen und haben damit gute Erfahrungen gemacht

  64. Sabrina Schue. sagt:

    Wir nutzen normale Energiesparlampen, leider noch keine LED. Vielleicht habe ich ja hier Glück und kann umsteigen, besonders da ich von den “normalen” nicht wirklich begeistert bin.

  65. Bettina sagt:

    Bisher noch nicht, wenig Vertrauen, lass mich aber gern überzeugen

  66. Ralf sagt:

    Wir nutzen fast nur Energiesparlampen und wenige LEDs. Alte Glühbirnen haben wir ca. noch drei, die wenig genutzt werden, z. B. in der Bodenkammer.

  67. Andrea sagt:

    LED Energiesparlampe in der Küche

  68. Jörg sagt:

    Nutze bisher noch keine Energiesparlampen. Würde ich aber sehr gerne. Brauche im Moment aber noch meine letzten Glühbirnen auf.

  69. Silke G. sagt:

    Wir haben den größten Teil auf normale Engergiesparlampen umgestellt. Die Mädchen haben beide Schreibtischlampen mit LED Energiesparlampen und finden sie klasse.

  70. Klara sagt:

    Wir hatten mal eine in der Küche, aber das Licht war so schrecklich…
    Aber die LED Sache interessiert mich schon sehr

  71. Benjamin Bald sagt:

    Wir nutzen schon seit vielen Jahren Energiesparlampen. Nach und nach wollen wir diese nun gegen noch verbrauchsgünstigere LEDs austauschen, und da wäre dieses Set, was ich hier zu gewinnen gibt, genau das Richtige! :-)

  72. Majda sagt:

    bei Engergiesparlampen leiden meine Augen, die haben wir alle wieder ausgetauscht zurück auf Glühbirnen.

  73. AlexAndre sagt:

    Energiesparlampen werden schon genutzt, aber es ist ein doofes Licht.
    LED´s sind bei uns noch nicht im Einsatz.

  74. Hans sagt:

    Hallo Yello Team,
    (noch) nutze ich den letzten Satz Glühbrinen. Am Wochenende ist die in meiner Küche aber endgültig kaputt gegangen. Da wäre euer LED-Set jetzt genau das Richtige, um mit dem Energiesparen endlich anzufangen :-)

  75. Chris sagt:

    Ich nutze fast überall Energiesparlampen, habe mich aber schon über LED”s informiert

  76. Meike sagt:

    Hallo zusammen,

    unter 75 Teilnehmern hat auch heute das Los entschieden und die Gewinner sind: Silke G., Michi, Didi, Thorsten N., Monika, Annette, Tati, Verena, Laura, Uwe, Andre, Petra, Johannes, Michaela und Hans! Herzlichen Glückwunsch! Schaut heute mal in euer E-Mail Postfach.

    Und für alle anderen gilt: Diese Woche gibt es noch einmal 15 LED-Sets von Samsung zu gewinnen, also direkt rein klicken in LED – Das Licht der Zukunft (3) http://bloghaus.yellostrom.de/2013/08/led-das-licht-der-zukunft-3/. Wir drücken die Daumen!

  77. Antje M sagt:

    Nur “normale” für aber gerne auf LED umsteigen

  78. Benjamin sagt:

    Wir benutzen in allen Räumen Halogen-Lampen von philips.

  79. Marie sagt:

    Wir tauschen momentan nach und nach alle Glühbirnen aus. Das andere Licht ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich daran

  80. mille mlynska sagt:

    Led sind energie lampen die sollte eigenlich jeder benutzen um energie zu sparen Ich grüsse das Yello Team

  81. mandarine sagt:

    Wir haben mittlerweile schon einige Lampen ausgetauscht und z.T. erhebliche Mängel bei den Billig-Produkten feststellen müssen. Lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen!
    http://www.energiesparblogger.de/energiespartipps/energiespartipp-kaufen-sie-keine-billigen-energiesparlampen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Reaktionen

  1. [...] andere Energiesparlampen können, welche Vor- beziehungsweise Nachteile sie haben und auf welche Werte und Angaben Sie beim Austausch achten sollten. Zum Abschluss unserer Artikelreihe haben wir den Energieblogger [...]