25. Juli 2012 | Aktion | 2 Kommentare

Sommer, Sonne, Wahnsinnshitze: Worauf Sie bei hohen Temperaturen achten sollten.

Endlich ist der Sommer so, wie er sein soll. Zumindest für ein paar Tage und das sollte man nutzen. Man fährt früher an die Arbeit um früher Feierabend zu haben und Biergärten oder Parks zu stürmen und Grills anzuschmeißen. Hauptsache raus an die Luft und Sonne tanken. Der Sommer ist in dieser Woche mit voller Wucht präsent und bringt sehr hohe Temperaturen mit sich. Die Sonne brennt, die Luft ist drückend und schwül. So schön das Wetter auch gerade ist, es kann auch für viele Menschen unangenehmen sein. Nicht umsonst gibt der Deutsche Wetterdienst für heute und die kommenden Tage eine Hitzewarnung raus: “Am Mittwoch und Donnerstag wird bei gefühlten Temperaturen über 31 Grad eine starke Wärmebelastung erwartet.” Und Fakt ist – diese hohen Temperaturen machen dem Körper zu schaffen.

Warnzeichen des Körpers.

Bei diesen Temperaturen kann es schnell zu Kreislaufbeschwerden kommen. Oft fühlt man sich einfach schwach und erschöpft. Aber auch Übelkeit, Schwindelgefühl, Muskelkrämpfe oder ein Unruhegefühl können Anzeichen von großer Hitzebelastung sein. Das heißt, immer schön auf den Körper hören und eventuelle Anzeichen ernst nehmen. Besonders für kleine Kinder, ältere Menschen und Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankung besteht ein erhöhtes Risiko.

Tipps zum Vorbeugen.

Viel trinken.
Ganz wichtig ist es immer ausreichend zu trinken und zwar zwei bis drei Liter und das regelmäßig. Am besten eignen sich dafür Wasser oder Schorle. Auf zu viel Kaffee, Limonade oder Alkohol sollte man besser verzichten. Das trocknet den Körper zusätzlich aus.

Leichtes Essen.
Essen Sie leichte, gut verdauliche, Kost mit wenig Eiweiß und wenig Fett. Besser sind Milchspeisen, Obst, Salate, Rohkost. Und mehrere kleine Portionen als drei große Mahlzeiten am Tag sind auch verträglicher.
Ausserdem muss der Körper durch starkes Schwitzen einen Salzverlust ausgeglichen. Sorgen Sie für ausreichende Kochsalzzufuhr, indem Sie stärker gesalzene Speisen verzehren oder in ihre Getränke jeweils eine Prise Salz geben.

Aktivität in Maßen.
Auch große körperliche Anstrengung sollte bei hohen Temperaturen vermieden oder reduziert werden. Beziehungsweise sollten sportliche Aktivitäten in die frühen Morgenstunden verlegt werden.

Luftige Kleidung.
Auch auf die Kleidung kommt es an. Hauptsache luftig und weit, Leinen und leichte Baumwollstoffe sind genau richtig. Möglichst auf Kunstfaser verzichten.

Kühle Räume.
Lüften Sie direkt frühmorgens, bevor die große Hitze kommt. Dann alle Fenster wieder schließen und wenn möglich die Rollläden runterlassen. Bei Dachgeschoss-Wohnungen sollten die Fenster leicht geöffnet bleiben, damit die heiße Luft entweichen kann.

Kurze Abkühlung.
Für eine Erfrischung zwischendurch bietet sich natürlich ein Besuch im Schwimmbad oder am See. Aber auch Kühlende Fuß- und Armbäder in den eigenen vier Wänden. Lassen Sie kaltes Wasser über die Innenseite der Handgelenke laufen, das bringt den Kreislauf wieder auf Trab. Oder duschen Sie die Beine mit kaltem Wasser von unten nach oben ab. Feuchte Lappen auf Stirn und Kopf haben ebenfalls kühlende Wirkung.

Mit diesen kleinen Tipps, sind Sie bei diesen heißen Temperaturen gut gewappnet. Dann viel Spaß und genießen Sie das schöne Wetter!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Reaktionen

  1. [...] und sehr heiß! Bis zu 30 Grad kann es vereinzelt werden und am Wochenende soll uns sogar eine Hitzewelle aus der Sahara heimsuchen. Lokal sind dann bis zu 38 Grad drin. Da hilft dann nur noch zum [...]

  2. [...] auch die folgenden Tipps helfen, mit den hohen Temperaturen besser fertig zu [...]