17. Juli 2012 | Produkte

Mit Ästen und Zweigen den Akku aufladen – Der BioLite CampStove.

Wer gern die Natur genießt, in der Wildnis campt und dabei nicht auf Radio, Smartphone oder Lampen verzichten möchte, ist meist auf jede Menge Batterien oder sehr große, leistungsfähige Akkus angewiesen. Denn Steckdosen findet man im Wald eher selten. Ein junges, amerikanisches Unternehmen hat eine praktische Lösung für Campingfreunde gefunden. Der BioLite CampStove. Alles was man braucht um ihn zu befeuern ist Holz. Dabei wird nicht nur Energie zum Kochen erzeugt, sondern auch genügend Energie um verschiedene Gadgets aufzuladen.

Was kann der CampStove?

Als Brennmaterial dienen laut BioLite lediglich ein paar Äste, Zweige, Tannenzapfen oder falls das Holz nass sein sollte – Pellets. Ist also ganz praktisch denn diese Brennmaterialien findet man eigentlich immer. Dabei betont BioLite vor allem die bessere Umweltverträglichkeit von brennbarer Biomasse im Vergleich zu Petroleum. Ein thermoelektrisches Modul wandelt dann die Hitze der Flammen in elektrische Energie um. Man kann sich also gemütlich etwas kochen, die Hände am kleinen Feuer wärmen oder Marshmallows grillen und dabei Energie erzeugen. Der kleine Kocher wiegt ein Kilogramm und ist acht mal fünf Zentimer groß. Nimmt also nicht viel Platz weg. Das Material woraus der CampStove besteht ist Edelstahl, Aluminium und Kunststoff. Und er wurde natürlich so konzipiert, dass er nicht brennen kann. Eine USB-Schnittstelle ist integriert. Das heißt, dass quasi alle Geräte mit einem USB-Anschluss geladen werden können. Sehr praktisch für unterwegs. LED Lampen, Radio und Smartphone geht also nicht der Saft aus. Diesen kleinen Campingkocher kann man auf der Seite von BioLite für 129 US Dollar (circa 105 Euro) vorbestellen. Es gibt aber leider keine weiteren Angaben zu den Versand- beziehungsweise anfallenden Zollkosten.

Und hier noch ein kurzer Clip über den CampStove.