10. Dezember 2011 | Aktion | 12 Kommentare

Geschenk-Tipp 10: Schokolade zum Selbermachen.

Was werden der Schokolade nicht für allerlei positive Nebenwirkungen nachgesagt: glücklich machen soll sie und blutdrucksenkend soll sie laut einer US-Studie sein. Ebenso helfe das im Kakao enthaltene N-Phenylpropenoyl-L-aminosäureamid (den Namen können Sie aber gleich wieder vergessen), die Wundheilung zu beschleunigen und Hautfalten vorzubeugen. Und weil Kakaopulver bis zu drei Prozent Theobromin enthält – ein Stoff, der dem Koffein ähnlich ist – wirke Schokolade überdies auch noch leicht anregend bis stimmungsaufhellend. Toll.

Aber, und das die Kehrseite, Risiken hat sie freilich auch, die Schokolade: Im Übermaß genossen macht sie nämlich leider dick, vor allem der darin enthaltene Zucker und das viele Fett. Nicht ganz so toll.

Nun ist Weihnachten allerdings weder die Zeit, um auf seine Bikinifigur zu achten, noch hätte man während der Festtage auch eine Chance dazu. Dann schon lieber genießen, Herz und Seele eine Freude machen und noch ein paar gute Vorsätze fürs kommende Jahr gewinnen!

Pralinen selber kreieren.

Und weil Weihnachten das Fest der Liebe ist und die bekanntlich durch den Magen geht, haben wir heute einen ganz süßen Geschenktipp für Sie: Schokolade zum Selbermachen. Zum Beispiel von Chocri.

Das Berliner Startup bietet schon seit mehr als drei Jahren die Option Wunschschokolade ganz nach eigenem Geschmack zu kreieren. Dazu wählt man zunächst zwischen vier Grundschokoladenmassen aus: Weiße Schokolade, Vollmilchschokolade, Zartbitter und Weiße auf Vollmilchschokolade. Danach folgen die einzelnen Zutaten, die individuell gemixt werden können. Etwa…

  • Früchte: Zum Beispiel Erdbeeren, Apfel, Ananas, Cranberries oder Bananenchips.
  • Gewürze: Zimt, Chili, Fleur de Sel oder Orangenpfeffer.
  • Nüsse: Haselnuss, Erdnüsse (in Wasabi), gebrannte Mandeln oder Pistazien.
  • Buntes: Mini-Butterkekse, Schokolinsen, Gummibären oder Knisterpops.
  • Ungewöhnliches: kandierte Rosenblüten, Honig-Weizen-Flakes, Salzbretzeln oder geschrotete Minzblätter.
  • Dekore: Echtgoldpulver, Marzipanrosen, Liebesperlen oder Schokosterne.

Insgesamt entstehen aus allen Zutaten mehr als zehn Milliarden Kombinationen – und damit ein höchst individuelles Geschenk. Ganz nach Geschmack. Je nach Zutat (es können allerdings pro Tafel nur bis zu fünf Zutaten gemixt werden) kosten die selbstentworfenen Schokoladentafeln zwischen drei und zehn Euro. Und wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie den Geschmack des Beschenkten treffen, können Sie aber auch einen Gutschein erwerben und verschenken.

Oder sie hinterlassen hier gleich einen Kommentar. Denn jetzt gibt es…

Eine Tafel Chocri-Schokolade zu gewinnen.

Läuft Ihnen schon das Wasser im Mund zusammen? Dann machen Sie jetzt mit und gewinnen Sie eine leckere Weihnachts-Schokoladentafel mit Erdbeerstücken, Bananenchips und echtem Goldstaub. Schreiben Sie dazu einfach einen Kommentar zu diesem Beitrag – etwa, dass Sie das MyBrett gewinnen möchten und warum. Ihre E-Mail-Adresse sollten Sie auch noch angeben (wird später aber nicht angezeigt), damit wir Sie gegebenenfalls erreichen und die Adresse erfragen können. Einsendeschluss ist heute um 19 Uhr. Der oder die Gewinner(in) wird am kommenden Montag per Los gezogen und hier in den Kommentaren bekannt gegeben. Das Geschenk schicken wir Ihnen dann kostenlos an die Adresse in Deutschland, die Sie uns per E-Mail mitteilen. Die Teilnahme ist ebenfalls kostenlos. Viel Glück – und dem Sieger: guten Appetit!

Über den Autor.

Jochen Mai war von Dezember 2011 bis November 2013 Social Media Manager bei Yello Strom und für den strategischen Auf- und Ausbau sämtlicher Social Media Kanäle des Unternehmens verantwortlich. Als leidenschaftlicher Blogger hat er natürlich auch hier im Bloghaus mitgeschrieben. Inzwischen hat Jochen das Unternehmen wieder verlassen und bloggt heute weiter auf seinen Seiten Karrierebibel.de und Weinbilly.de.

  1. Birgit sagt:

    Mhmm, lecker! So eine Schokolade würde ich gerne mal probieren. Ein bisschen Abwechselung zu meiner üblichen 70%-Kakao-Tafelschokolade wäre sicher ganz prima. :-)

  2. Birgit sagt:

    Mhmm, lecker! So eine Schokolade würde ich gerne mal probieren. Ein bisschen Abwechselung zu meiner üblichen 70%-Kakao-Tafelschokolade wäre sicher ganz prima. :-)

  3. Martin sagt:

    Stimmungsaufhellende Schokolade…….Das ist doch was für meine Frau !!!! Ich will die gewinnen damit ich meiner Süßen was Süßes schenken kann.

  4. Martin sagt:

    Stimmungsaufhellende Schokolade…….Das ist doch was für meine Frau !!!! Ich will die gewinnen damit ich meiner Süßen was Süßes schenken kann.

  5. susanne sagt:

    Da ich zu denen gehöre die nicht auf Kalorien achten müssen bin ich genau die Richtige,um diese Schokolade zu gewinnen ;-)

  6. susanne sagt:

    Da ich zu denen gehöre die nicht auf Kalorien achten müssen bin ich genau die Richtige,um diese Schokolade zu gewinnen ;-)

  7. Christoph sagt:

    lecker, lecker, lecker

  8. Christoph sagt:

    lecker, lecker, lecker

  9. Nadine Waligora sagt:

    Hi , klingt sehr gut, schmeckt bestimmt lecker und macht auch gute laune :)
    würde gerne so ein Stk probieren von dieser genießerschokolade denn ich schmelze schon dahin ;)

    Lg Nadine

  10. Nadine Waligora sagt:

    Hi , klingt sehr gut, schmeckt bestimmt lecker und macht auch gute laune :)
    würde gerne so ein Stk probieren von dieser genießerschokolade denn ich schmelze schon dahin ;)

    Lg Nadine

  11. Tanja sagt:

    Über die Chocri-Tafel kann sich heute Martin freuen. Herzlichen Glückwunsch! Wir sind gespannt, ob deiner Frau die individuelle Schokolade schmeckt. Viele Grüße, Tanja

  12. Tanja sagt:

    Über die Chocri-Tafel kann sich heute Martin freuen. Herzlichen Glückwunsch! Wir sind gespannt, ob deiner Frau die individuelle Schokolade schmeckt. Viele Grüße, Tanja

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Reaktionen